Hermann-Hesse-Str. 9169948-0 / 01514 260 93 84(Hort) -- Kastanienallee 4119175-8 / 41407877(Hort)

Am ersten Samstag im neuen Schuljahr werden traditionsgemäß die Erstklässler eingeschult. Zum ersten Mal gingen in diesem Jahr nur noch altershomogene Klassen an den Start. Auf dem Schulgelände in der Kastanienallee wurden hintereinander drei Klassen eingeschult. Die Turnhalle der Schule war mit den teilnehmenden Eltern und Großeltern jeweils gut gefüllt und die Akustik war mit weniger Besuchern auch besser zu regeln als in den Vorjahren. Während die Kinder jeweils ihre erste Schulstunde erhielten, informierten Schulleitung, Hort und Eltern darüber was sie an der Schule tun und wer Ansprechpartner ist. Für den Hort sind das Frau Müller und Herr Mozelewski, für die Eltern sind das Lara Meinunger (Förderverein) und Robert Sperling (Stellvertretender Schulelternsprecher) und für die Schulleitung Frau Zepper und Frau Gustke.

Bühnenprogramm

Nach dem Einzug der Kinder in die Turnhalle präsentierten Frau Müller und Frau Kubitschek-Walch mit Kindern der höheren Klassen ein musikalisches Unterhaltungsprogramm. Anschließend bekamen die Kinder ihre Schultüten aus der Hand ihrer neuen Erzieherinnen und Klassenlehrerinnen. Die älteren Kinder schenkten dann jedem neuen Schulkind noch eine gelbe Rose. Den Blumenschmuck hatte der Förderverein organisiert.

Förderverein

Draußen hatte der Förderverein der Rudolf-Dörrier-Grundschule Pankow e.V. wieder seinen Stand aufgebaut. Der neue Vorstand warb mit seinem neuen Flyer für neue Mitglieder. Ein Jahresbeitrag von 12 EUR, der auch noch voll steuerlich absetzbar ist, ist gut investiert und ein erster Schritt, sich als Mutter oder Vater im Förderverein zu engagieren.

Schule im Bau

Auch Frau Zepper, die Schulleiterin, rief die Eltern zur aktiven Mitarbeit in der Schule auf. Die Zusammenarbeit zwischen Lehrerinnen, Eltern und Erzieherinnen funktioniere sehr gut. Das sei auch wichtig, da die Schule noch eine Zeitlang diverse Bautätigkeiten zu bewältigen habe. Zur Zeit sind die höheren Klassen ausgelagert, damit das Haupthaus saniert und mit einer größeren Schulmensa ausgestattet wird. Wenn das fertig sei, müsse die Turnhalle ersetzt werden.

Das Wetter spielte dieses Jahr auch wieder mit. Es blieb, wie schon den ganzen Sommer über, trocken und Mittags kam auch noch die Sonne raus.

Bildergalerie

4+